Palast der Sicherheit

Man kann über Wien lästern was man will. Architektonisch hat es wirklich einiges zu bieten. So zum Beispiel das wohl schönste Polizeihauptquartier der Welt. Beste Lage, direkt vis-á-vis vom Donaukanal, inklusive.

Panoramablick inklusive

Arbeiten im Grünen macht Spass. Auf der Terrasse sitzen, einen Espresso daneben stehen und in der frischen Luft in sein Notebook zu tippern hat schon was. Auf der anderen Seite würde es aber auch Spass machen direkt am Wasser zu sein und die Panoramasicht auf die Marina, den Fluss und die vorbei fahrenden Schiffe und Lastkähne zu geniessen. Mit dieser Location könnte ich mich durchaus anfreunden. Das Marina-Restaurant über der Strasse, die U-Bahn vor der Haustür und das Wasser so nah, dass man jederzeit hinein springen kann. Mal schauen was die dort verlangen. Hat echt was an sich.

10 Jahre MuseumsQuartier Wien

Das MuseumsQuartier Wien, eine der echten Top-Locations in Wien, feiert heuer sein 10-jähriges Jubiläum. Damit man das auch entsprechend würdigt, gibt es von Mai bis Oktober ein noch umfangreicheres Programm als es bereits in den Jahren zuvor gegeben hat. Einheimische wissen bereits wo man den Sommer in toller Atmosphäre verbringen kann. Wien-Besucher sollten auf jeden Fall einen Tag einplanen, an dem sie sich vom Treiben und der Energie dieses aussergewöhnlichen Ortes fesseln lassen.
Plakat: MuseumsQuartier Wien (c) MuseumsQuartier/Büro X

Wo die Profis werken

Fassaden vom Spezialisten sehen anders aus. Oder verstehe ich da irgendwas falsch?

Nicht aufzuhalten

Wie gestern bereits angekündigt, gibt es heute die Auflösung zu diesem Bild. Ich war gestern einfach nicht mehr in der Lage irgendein Körperteil zu bewegen. Eigentlich wollte ich ja, wie verkündet mein Zeug schnappen, auf die Donauinsel düsen und den Tag mit ein wenig kreativer Arbeit verbringen. Ich hatte also meine paar Sachen verstaut und mich auf eben diese Frischluft-Location begeben. Das war kurz nach Mittag. (mehr …)

Delle im Eimer

Die Auflösung zu diesem Bild gibt es später. Oder morgen. Wenn ich da noch lebe.

Osterinsel, oder so

Perfektes Osterwetter. Ich werde mir jetzt meine Unterlagen krallen und den Tag ein wenig produktiv auf der Insel verbringen. Es ist einfach geil wenn Arbeit Spass macht und man sich aussuchen kann wo man diese “erledigt”. Allen noch einmal ein frohes Osterfest. Und lasst euch nicht die Eier klauen.

Spielend Wienerisch lernen

Wer schon immer neben der offiziellen österreichischen Amtssprache auch richtig “Wienerisch” lernen wollte, der kann das jetzt. Mit der ersten WienTastatur vom Erfinder Tobias Michatsch lernt es sich quasi beim Tippen und erweitert den Sprachschatz auf spielerische Weise. Auch geeignet für Deutsche die gerne wissen würden was der Wiener im Laufe des Tages so alles von sich gibt. Hawe de Ehre!

Im Sand am Strand

Working outdoors ist ja an sich etwas Tolles. Man pflanzt seinen Körper irgendwo hin, bestellt sich erst mal einen Espresso und saugt die Sonne ein. Mittags ein schöner knuspriger Salat mit einem Sommerspritzer und später dann zwei Aperol Spritz. Das einzig negative dran ist, dass sich bei der dafür präsentierten Rechnung von knapp Euro 30,- der Deckungsbeitrag drastisch verringert. Aber was soll´s? Der Tag war produktiv und schön, die Strandbar Herrmann ist immer einen Besuch wert und ich habe sogar richtig Farbe aufgezogen. Osterbräune, sozusagen.

Wiener Sprachkünstler

Wien wird endlich zur Weltstadt. Hat man bereits in den Zügen der ÖBB das Vergnügen perfekte Durchsagen auf englisch geniessen zu dürfen, so kommt nun auch in den U-Bahnen etwas Internationalität aus den Lautsprechern. Ab sofort gibt es nämlich zweisprachige Durchsagen. Wer jemals das inbrünstige

Lädies und Tschentlmän, wi shoartli arreiv in Wien Hüttldorf. We wisch yu ä plesent stee.

in einem Waggon der ÖBB gehört hat, den dürfte keine Verunstaltung irgendeiner Sprache mehr schockieren. Wien ist wirklich anders. Und zwar ganz gewaltig.

Donauinsel-Tag

Tollen Tag auf der Insel verbracht. Sieht aus als wäre jetzt endgültig der Frühling da.

Reif für die Insel

Bei diesem Wetter gibt es nur eine Option. Raus! Die Donauinsel wartet. Bis dann dann.

Verkehrsberuhigung

So kann man selbstverständlich auch den “Verkehr” beruhigen. Mehr in die Mitte geht nicht mehr. In Wien ist eben alles anders.

Der Frühling ist da

Draussen sieht es irgendwie aus als wäre endgültig der Frühling da. Somit werde ich meine Sachen packen und mich endlich wieder einmal ans Donauufer werfen. Arbeiten kann ich dort auch und in der Sonne macht es doppelt soviel Spass. Mal schauen was dabei raus kommt.

Jetzt geht´s lo-os!

Thank God, it´s Friday! Der Koffeinspeicher ist vollständig aufgefüllt und damit steht einem gefahrlosen Besuch der Dusche auch nichts mehr im Weg. Dann striegeln und City-fein gemacht und nichts wie ab ins Getümmel. Das Wetter ist perfekt und so sollte auch der Wochenend-Einkaufs- und Weinbesorgungstag zu einem lustvollen Ereignis werden. Also los geht s. Auf dass das Plastik seinen Schmelzpunkt erreichen möge!

Page 6 of 9« First...«3456789»

FÜR WEINFREUNDE & GENIESSER

STICHWÖRTER