Donauinselfest LIVE

Heute geht es wieder los auf der “Insel”. Das Donauinselfest startet und ich denke ich werde mir wieder den einen oder anderen Gig anschauen. Wenn da nicht immer so viele Menschen wären. Echt stressig. Morgen schaue ich mir auf jeden Fall wieder Attwenger an. Die beiden Typen sind einfach nur genial.

Klopapier-Benutzungs-Debatten-Erkenntnis

Die gross angelegte Klopapier-Benutzungs-Debatte ist zu überraschenden Erkenntnissen gekommen. Nach diesen Ergebnissen sollten endgültig alle noch offenen Fragen ein für allemal beantwortet sein. Via: Engineering Degree

Over or Under

Dolce & Afghaner

Bob Dylan ist schuld

Da kommt man irgendwann nach Mitternacht nach Hause (allerliebste Tochter hat Daddy gassi geführt) und denkt, man gönnt sich noch einen Drink und hüpft dann zufrieden in die Federn. Dreht die Kiste auf und surft mal schnell durch die Kanäle und schwupps, landet man auf WDR und findet sich in einer Doku über Bob Dylan, gedreht von Martin Scorsese. Alles nichts wirklich aufregendes, wäre die Doku nicht so toll gewesen und vor allem nicht bis 3 Uhr 40 gelaufen. Ich bin völlig hin heute und definitiv nichts mehr gewöhnt.

Apotheke am Donaukanal

Wetter ist toll, Börse ist voll. Ich bin dann mal dahin und mache den Donaukanal unsicher.

Biere sind gebunkert

32 Guinness, 12 LöwenWeisse, 6 Paulaner-Weizen, 6 Weihenstephaner, 12 originale Budweiser aus Czeskoslowakien, 6 steirische Puntigamer und 2 Six-Packs Corona sind erfolgreich verbuddelt und vor gefährlicher Strahlung geschützt. Bei 25% Rabatt auf alle Biere muss man zuschlagen. Dafür habe ich mir endgültig mein Kreuz ruiniert und pfeif deshalb auf´s Laufen heute.

Und jetzt mach´ ich mir eine Flasche auf und häng´ die Füsse in den kalten Kübel. Thank god, it´s Friday. Ab jetzt ist Wochenende!

Von wegen Regen

Irgendwie bin ich froh, dass ich nicht im Erdgeschoss wohne. Hier schüttet es nämlich als hätte man da oben das Meer aufgemacht um es über unser aller Köpfe zu schütten und uns zu ertränken. Regen ist eine Sache. Aber DAS ist schlichtweg die grösste göttliche Pisserei seit Ewigkeiten. So ein Scheiss!

Intelligent einkaufen

“Geiz ist geil” ist eine Sache. Klug einkaufen eine andere. Wer mich kennt weiss, dass ich immer wieder gerne über die herrschende “Geiz ist geil”-Gesellschaft herziehe und kein gutes Haar an ihr lasse. Das wird sich auch in Zukunft nicht ändern. Gegensätzlich verhält es sich mit Leuten die ihren Kopf benutzen und mit Hirn einkaufen. Man kann nämlich sparen und sparen. Beides kommt aufs Gleiche raus, nur dass es einmal von Gier geprägt und ein anderes Mal mit Intelligenz verbunden ist. Aus diesem Grund habe ich auch das Angebot angenommen über ein Gutscheinportal zu schreiben. Warum auch nicht? Ich sage immer wer etwas für gut findet der sollte es auch weitersagen. Sonst hat ja auch keiner ein Problem damit das neueste Handy oder sonst etwas im Freundeskreis begeistert anzupreisen.

Im konkreten Fall wurde ich von einer Agentur gefragt ob ich das tun würde und da ich sowieso permanent auf allen möglichen Seiten unterwegs bin habe ich zugesagt. Ausserdem finde ich, dass jeder der heute online einkauft sicher nichts dagegen hat wenn er dabei reales Geld spart. Da ich selbst ein passionierter Online-Shopper bin und sehr viele Sachen übers Internet einkaufe, habe ich mir das Portal Mein Gutscheincode genauer angeschaut und liess mich von seinen Angeboten überzeugen. Das Portal bietet übersichtlich und unaufdringlich Gutscheine von zahlreichen Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen an. Ich habe deshalb sofort einmal gecheckt was gewisse Online-Weinshops so zu bieten haben und dabei festgestellt, dass ich das Portal speziell für solche Einkäufe gerne selbst nutzen werde. Warum soll ich nicht Versandkosten oder 15, 20 und mehr Euro sparen wenn ich es mit der simplen Eingabe eines Gutscheincodes ganz einfach kann? Ich wäre doch dumm.

Nicht anders verhält es sich in den zahlreichen anderen Kategorien und wer ein wenig stöbert der findet sicher den einen oder anderen Gutschein der ihm echtes Geld spart. Das alles hat nichts mit Geiz zu tun. Ich würde es als intelligentes shoppen bezeichnen. Ich bekomme nichts geschenkt, noch muss ich um 5 Uhr in der Früh schon in einer Schlange stehen um einen von zehn supergünstigen Plasmafernsehern zu ergattern. Ich erhalte echte, geldwertige Vorteile die ich sofort und ganz einfach einlösen kann. Ausserdem checkt doch sowieso jeder was er wo im Netz günstiger bekommt und wo er Kohle sparen kann. Warum also nicht einfach dort vorbeischauen.

Einziger Negativpunkt ist, dass gewisse Gutscheine einfach keine “echten” Gutscheine sind. Damit meine ich, dass es keinen Sinn macht Versandkostenfreie Lieferung anzubieten die von einem gewissen Mindestbestellwert abhängt. Das ist kein Gutschein, das ist schlicht Bestandteil der Lieferbedingungen und ein Service. Mehr nicht. Aber gut, nicht jeder ist perfekt.

Alles in allem ist das Portal aber eine tolle Quelle um echtes Geld zu sparen. Mit aktuell 1500 Online Shops im Programm ist für jeden was dabei und wenn ich 20 und mehr Euro sparen kann nur weil ich einen Code eingetippert habe bin ich kein Geizkragen sondern einfach schlau. Und was mein Honorar betrifft. Das wird gespendet. In Österreich.

Lächeln macht unsexy

Ich werde nie mehr lächeln! Ich werde nur mehr mit einem ernsten Gesicht ausser Haus gehen und wenn ich ein Lokal betrete, dann werde ich versuchen so geheimnisvoll und/oder böse wie nur möglich drein zu schauen. Denn nur so bleibe ich für den Frauenmarkt attraktiv und habe noch eine letzte Chance nicht als Single ohne Malt aus diesem Leben scheiden zu müssen.

Die Forscher von der kanadischen Universität in British Columbia haben nämlich heraus gefunden, dass Männer die lächeln NICHT SEXY sind!

Um diese Erkenntnis zu erhalten haben sie keine Kosten und auch keine Mühen gescheut und eine Feldstudie mit 100 Personen durchgeführt. Selten zuvor wurde in so einem Umfang geforscht um richtungsweisende Fakten zu erhalten. Das Ergebnis könnte tatsächlich ganze Generationen, ja ganze Nationen beinflussen. Die Forscher sind bei diesem bislang einzigartigen Versuch dem Geheimnis was Frauen anmacht auf die Spur gekommen. Dabei hat sich herausgestellt, dass Frauen Männer die lächeln weniger sexy finden als solche die ernst, scheu, geheimnisvoll, böse, gelangweilt oder sonstwie debil drein schauen. Männerfotos auf denen die Versuchspersonen ein Lächeln im Gesicht hatten fielen bei den Tests gnadenlos durch.

Mit diesem Wissen im Hinterkopf werde ich deswegen, ab sofort, nur mehr mit einem total gefährlichen, irren und von vollkommener Bösartigkeit durchdrungenen Blick durchs Leben wandeln und mir jedes Weib krallen, das mich dämlich anglotzt. Ich weiss nämlich jetzt, dass sie das sexy finden, auch wenn es nicht wirklich danach aussieht und sie sich sicher wehren werden. Bild: I Keep A Diary

Buckwheat & der Zydeco

Wer den Süden der USA liebt, der kommt am Zydeco nicht vorbei. Rednecks hin Hillbillies her. Zydeco zwingt einen förmlich sich zu bewegen. Auf welche Art auch immer.

Lesebrille für ein Kunstwerk

Wie zum Teufel soll ich lesen können was da ganz oben steht? Ohne meine Lesebrille.

Dorito-Nacho-Käse-Spülung

Wer mal Abwechslung im Mund will, der kann es nach dem Zähne putzen ja mal mit Doritos Nacho Cheese Flavored Scope Mouthwash versuchen. Via thesourpuss.com

228 – 579 – 1001

Am 1.10.2010 ging ich mit vanilleblau online. Jetzt, knapp 8 Monate später, stelle ich gerade in diesem Augenblick fest, dass ich in den letzten 228 Tagen ganze 579 Artikel veröffentlicht habe. Das entspricht einem Schnitt von 2,5 Beiträgen pro Tag. So gesehen nicht schlecht wenn ich bedenke, dass ich gemeint habe ich mache das nur nebenher und stelle wenigstens ein Bild online wenn mir nicht nach schreiben ist. So kann man sich täuschen. Was soll´s? Es macht Spass und drum mülle ich hier weiter mit meinem Zeugs rum. Und danke an alle die hier mitlesen und ihre “Statements” hinterlassen. Cheers!

Endspurt mit Wasser & Chardonnay

Heute wird gebuddelt bis zum endgültigen Ende. Mit guter Musik bei der man förmlich fliegt und die Flickerei schön locker von der Hand geht. Oft braucht es eben nicht mehr als nur beschwingtes Wasser zum Trinken. Ich nehm´ aber doch auch noch einen kalifornischen 2009er Chardonnay von Robert Mondavi dazu um das Ding fertig zu machen. Ein ausgezeichneter Jahrgang in Kalifornien, übrigens.

Gott litt auch schon unter Burn-out

Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches. (Mark Twain)

Alles nur weil der damals von Burn-out keine Ahnung hatte und munter weiter werkte.

Page 17 of 25« First...10«14151617181920»...Last »

FÜR WEINFREUNDE & GENIESSER

STICHWÖRTER