Zum Teufel mit den Kunden

Gestern wieder lang und breit darüber diskutiert wie sich Online-Werbung mit einer ihr unvergleichlichen Art und Weise selbst ins Knie schiesst. Einerseits beschwert man sich permanent über das geringe Interesse der Leser und einer schon pathologischen Abwehrhaltung dagegen. Auf der anderen Seite setzt man dem Leser aber Dinge vor die Nase, die ihm nur eines sagen; nämlich “Ätsch, bätsch, ausgetrickst, Idiot.”

Konkret dann, wenn man als Leser einer Online-Zeitung ein eingeblendetes Video anschauen will, sich deswegen die (absolut legitime und kaufmännisch auch notwendige) Werbung als Vorspann ansehen MUSS, anschliessend aber nur einen schwarzen Bildschirm mit der Meldung “Dieses Video ist in ihrer Region nicht verfügbar” erhält. Das ist schlicht und einfach Verarsche. Im Grunde genommen ist es Betrug. Vortäuschung falscher Tatsachen und Diebstahl. Nämlich der Diebstahl meiner Zeit. Da diese aber auch einen Wert hat, ist es somit im Grunde ein Diebstahl von Vermögenswerten.

Es darf die Medienunternehmen, Werbeagenturen und Rechteverwalter am Ende nicht wundern, wenn das Projekt Online-Werbung langfristig so nicht funktionieren wird. Zumindest nicht in Deutschland und Österreich. Dass jegliche professionelle Online-Präsenzen ohne Werbung nicht finanzierbar sind weiss man, dass man die Leser/User aber mit solchen Vorgehensweise jedoch nur unnötig verärgert ist ebenso logisch.

Lindsay Lohan Lichtgestalt

Lindsay Lohans Betreuerteam in der berühmt-berüchtigten Betty Ford Klinik hat ihr jetzt nahegelegt, dass sie endlich versuchen soll mit ihrem Vater klar zu kommen sobald sie wieder “in Freiheit” ist. Eine Quelle aus dem engsten Umfeld Lindsays weiss zu berichten, dass ein Grossteil ihrer Abstürze und Verfehlungen in den unverarbeiteten Problemen mit ihrem Vater liegen. Welch´ Erkenntnis.

Sollte dieses von der amerikanischen Justiz mehr als auf Händen getragene Geschöpf tatsächlich diese Probleme lösen und somit auf einmal keine Ausreden mehr haben, stellt sich unweigerlich die Frage, wie sie aufgrund dieses neuen, langweiligen Lebensstils, den anschliessenden Fall in die mediale Bedeutungslosigkeit verkraftet. Wahrschlich ist die Rückkehr ins “echte Leben” dann umso lauter und quotenträchtiger.

Das ultimative Blogverzeichnis

Die Kronen Zeitung – Österreichs grösste Tageszeitung sowie jene, die in der Alpenrepublik den Bundeskanzler bestimmt, ihn am Leben erhält und ihn wieder beerdigt – hat endlich das ultimative Blogverzeichnis für österreichische Blogs veröffentlicht.

Grund dafür war die Erkenntnis (von wem, frage ich mich), dass Blogs auch von Menschen wie dir und mir geschrieben werden, es aber leider “noch keine Übersicht” darüber gibt. Die Zusatzinformation, dass Tags ein “neuer Begriff” für Suchworte sind, ist natürlich unentbehrlich und sprengt schon fast die Aufnahmekapazität des gemeinen Krone-Lesers.

Auf keinen Fall soll deshalb ein screenshot dieses ultimativen Verzeichnisses fehlen. Es könnte ja sein, dass jemand wirklich nach qualifizierter Information sucht und auf Quellen wie diese angewiesen ist. Wer mehr sucht, sucht vergeblich. Mehr gibt es nicht.

Page 4 of 4«1234

FÜR WEINFREUNDE & GENIESSER

STICHWÖRTER