Frohe Ostern

Bin ich was von im Arsch. Den ganzen Tag in der Stadt rumgetrabt und nur einen einzigen Espresso zwischendurch ergattert. Mindestens ganze gefühlte 38 Kilometer gemacht, zweihundertvierzehn Dinge und auch noch die ganzen Einkäufe für Ostern und nächste Woche erledigt. Ich bin einfach tot. Drum häng´ ich jetzt meine Füsse in die Schüssel und gönne mir was Feines von der Mosel. Frohe Ostern allen. Cheers!

ruwer-riesling maximin grünhäuser

Irland vs. Österreich

Heute wird es unschön. Da werden die Iren die Österreicher aus dem Bewerb schiessen und das Abenteuer Fussball-Weltmeisterschaft 2014 mit einem grossen Knall beenden. Ich werde mir das Gemetzel anschauen und habe mich dazu natürlich auch entsprechend vorbereitet. Man will ja, wenn schon, wenigstens mit der Fahne des Feindes untergehen.

Guinness & Chips

A Weisswurscht und a Brezn

Auf den Spruch ‘unbedingt vor 11 Uhr zu verdrücken’ wird gesch***. Wir Ösis sind da ein wenig flexibler was die Weisswurst angeht. Schmeckt auch später köstlich, solange es ein gscheites Weissbier dazu gibt.

weisswurst & brezn

Sonne über der Stadt

Ausschauen tut es ja äusserst frühlingshaft da draussen. Wenn es nur nicht so arschkalt wäre. Aber was soll´s? Raus muss ich trotzdem. Hier die schedule of today:

Zuerst einmal zwecks Steigerung der Feinmotorik einen zweiten Kaffee brauen +++ Ab in den Nassraum zwecks Reinigung und allgemeinen Renovierungsrabeiten +++ In die City aufbrechen und im Fetzentempel nach halbwegs brauchbaren Frühjahrsteilen suchen (vorgenommen nur zu schauen und nicht zu kaufen. Der war gut, ich weiss!) +++ Danach zum Kopfgärtner um den Wildwuchs zu stoppen und den Rasen wieder auf englische Verhältnisse anpassen (dabei auch gleich die Greifwerkzeuge auf Vordermann bringen lassen) +++ Anschliessend Treffen mit dem Geheimrat beim Figlmüller (schon lange kein echtes Wiener Schnitzel mehr gegessen. Ausserdem zahlt heute ER) +++ Weiter dann zum Haus- und Hofbäcker traben (um wenigstens ein paar Kalorien wieder runter zu laufen) +++ Weiter auf einen Sprung in die Weinhandlung und danach den grossen Wocheneinkauf erledigen (ich liebe einkaufen, habe ich das schon erwähnt?) +++ Unbedingt irgendwo einen dreifachen Espresso der Blutbahn zuführen +++ Heimreise (was ich vergessen habe kratzt mich dann zuhause auch nicht mehr. Dann ist Wochenende und ich will dann nur mehr meine Ruhe) +++ Ich wünsch euch allen was.

Ein Fall für den Beichtstuhl

Update zur heute eingetroffenen Lieferung: Der erste Riesling, der ganz links am unteren Bild, hat sich wie von selbst in Luft aufgelöst und die Mandeln gehören per Gesetz verboten! Die sind gemeingefährlich! Was beim Riesling der verboten gute Trinkfluss war, nennt sich bei den Mandeln Fressfaktor 100. Wer sich also dieses Menü für einen Fernsehabend gönnen möchte, der sollte besser eine Magnumflasche und eine Kilo-Packung Mandeln auf den Tisch stellen. Das Zeug löst sich nämlich ohne weiteres Zutun wie von Zauberhand in Luft auf. Memo an mich: Zwecks Selbstschutz niemals 5 Packungen auf einmal bestellen. Das endet sonst in einer Katastrophe!

mandeln

Leckerlis für schlechte Zeiten

Nachdem ich mich gerade intensiver mit deutschen Rieslingen beschäftige, sollten mir diese sechs Kandidaten einen kleinen Querschnitt durch die einzelnen Regionen Germaniens geben. Ja, manche Ösis trinken auch deutschen Riesling, so schaut´s aus!

Lernmaterial

Und weil dazu unbedingt auch was zum Naschen gehört, dürfen natürlich feine Leckerlis nicht fehlen. Die Mandeln sind übrigens das Beste was es gibt und wer Mandeln mag und diese einmal gekostet hat, der wird nie wieder zu anderen greifen. Gemeingefährlich gut!

Leckerlis

Guinness aus dem Kübel

Erin_Go_Bragh_flag Heute ist St. Patrick´s Day und weil das so ist, geht es am Abend mit Töchterchen und Freund zuerst ins Friday´s zur allgemeinen Ribs-Vernichtungsaktion. Irgendwie wäre es besser gewesen ich hätte den beiden dieses Lokal nicht gezeigt, denn seit sie einmal dort waren wollen sie nur mehr Steaks und Ribs verdrücken. Danach geht es ins Irish Pub um ordentlich einen drauf zu machen und den lieben Patrick so richtig hoch leben zu lassen. Auch wenn ich ihn nicht kenne, aber der Typ gefällt mit. Liefert er doch einmal im Jahr die beste Ausrede dafür um sich ungeniert in Guinness zu ertränken. Zuerst gibt es dann zumindest EIN grünes Bierchen (um der Tradition genüge zu tun) und danach frisch gezapftes Guinness auch dem Kübel. Erin go bragh, heisst es und wer weiss, vielleicht lasse ich mich irgendwann in Dublin nieder. Gleich hinter der Brauerei.

Bastelstunde für Faule

Endlich wieder mal richtig Sauerstoff getankt und Kilometer in der Stadt gemacht. Nach der Klinik dann viel zu faul gewesen um den Herd noch anzuwerfen und deshalb nur was Einfaches zusammengebastelt. Kräftiger Volcanoschinken aus der Steiermark in frisches Baguette gestopft, alles mit ebenso frisch geraspeltem Parmigiano Reggiano und ligurischen Oliven bestreut und das ganze mit schwarzem Pfeffer angezuckert. Dazu den letzten Rest des traumhaften Rieslings aus der Wachau eingegossen und die Füsse auf Truhe geworfen. So soll es sein, am Freitagabend.

Riesling & Baguettes

Mir reicht es

Ich sag´ euch was. Mir reicht es! Heute gehe ich wieder mal raus, Nicht nur in die Stadt, in die LUFT! Ich habe schon voll den Koller hier wegen dieser bescheuerten Grippe und im Grunde genommen hab´ ich schon richtig Schiss vor meiner ersten Laufrunde. Meine Kondition ist im … eh schon wissen wo … und deshalb mache ich heute nur ein gemässigtes Aufwärmprogramm in der City. Zuerst geht´s zu meinem Haus- und Hüttenbäcker, welcher da das ‘pheinste’ Brot der Stadt macht. Danach mache ich den Bauernmarkt auf der Freyung unsicher. Die Wirtschaft muss angekurbelt werden und ich lasse meine Kohle deshalb bei ausgesuchten regionalen Anbietern welche dich nicht nach Strich und Faden bescheissen und dir irgendwelchen subventionierten und re-importierten Biomüll auftischen. Ist aber eine andere Baustelle. Manche meinen nobel geht die Welt zugrunde. Darauf trinke ich!

Damit mir allerdings nicht langweilig wird, darf ich im Anschluss noch in private Klinik zu Döbling reisen um dort Töchterchen zu besuchen und ihr ein industriell gefertigtes Schokotrüffel-Törtchen von Starbucks zu bringen damit ihr Blutzuckerspiegel nicht zu tief absackt. Bei dem Müll der in diesem Pflanzenfettbrikett drin ist mache ich mir allerdings ganz andere Sorgen um ihre Gesundheit. However, die Jugend ist sowieso nicht mehr zu retten. Die rottet sich von selber aus.

Am Abend werde ich dann versuchen mir mal wieder so ein richtig geiles, unanständiges, komplett dekadentes Freitagabendwochenendmenü zu basteln und die Sau raus zu lassen. Zwar mit den Füssen auf der Truhe, aber immerhin. Man liest sich.

Steil, steiler, Riesling

Nachdem die letzten Wochen krankheitsbedingt totale Funkstille angesagt war, mache ich mir heute was richtig Feines auf. Riesling von einer der steilsten Steillagen in der Wachau. Da ist nix mehr mit Maschinen, da robbt der Winzer selbst durchs Laub. Zum Wohl!

Riesling Bruck VB

Bereit für der Frühling

Ich bin bereit für den Frühling. T-Shirts sind gebügelt und einsatzbereit. Also, auf geht´s.

front

Der Witz des Lebens & eine Flasche Schampus

Der Witz an einem nicht wirklich planbaren Lebenswandel ist der, dass es im Grunde genommen egal ist was wann wo passiert, weil es sowieso immer dann dort dann passiert, wann und wo man es nicht erwartet. Kapische? Und deshalb gibt´s jetzt, um halb eins in der Früh auch ein verspätetes Abendessen mit Crémant. Der mindestens genausoviel wert und in der Regel noch besser als banaler Schampus á la Bollinger und Roederer ist. Ich hab´ mir jetzt ´ne Flasche von Stéphane Tissot aufgemacht und häng´ die Füsse in die Schüssel. Muss ja morgen wieder früh raus. Zumindest steht es so am Plan.

Crémant du Jura

Party mit Kängurus & Krokodilen

Letzten Freitag hatte allerliebste Tochter ja Geburtstag und wie schon erwähnt, musste das auch entsprechend gefeiert werden. Also ging es auf zum Australier wo dann erstmals Heuschreucken verdrückt wurden (die schmecken tatsächlich ganz gut), ein Känguruh sein Leben aushauchte und sogar ein Krokodil auf dem Teller landete. Damit dem Ganzen ein wenig Normalität beigefügt wurde, gab´s auch ein kleines Stück totes Outback-Rind. Und weil es echte Burger eben nur in echten Pubs und nicht bei Mc & Co. gibt, gab´s für den ‘Sponsor’ einen 330g Major-Burger auf der Tasse. Am Ende herrschte am Tisch nicht nur das totale Chaos, es war auch jeder pappsatt und nach einer Badewanne voll Ayers Rock Red waren auch jegliche Ansätze von Nierensteinen weggespült. Hier ein paar Beweisfotos vom Gelage. Krododil schmeckt übrigens fantastisch!

Geschenke The major Adventurer Mixed Plate Jumping Dumpling Punsch & Wörterbuch Wall Bar Geschenke ausgepackt Kangaroo

Rechnung

Sincronizadas y Jalapeños

Manchmal ist das Einfache das bessere Exklusive. Sincronizadas mit Schinken, Käse, Salsa und reichlich Jalapeños drin. Und der absolute Kick ist Sauerrahm mit getrockneten Chilis. Totally delicious und in 10 Minuten fertig!

sincronizadas

Outback-Fete

Übermorgen hat allerliebste Tochter Burzeltag und der will entsprechend gefeiert werden. Also geht es morgen auf zur grossen Sause ins Crossfield. Dort werden wir uns über gegrillte Heuschrecken, ein Känguruh und einen grossen Krokodilschwanz hermachen. Damit mal ein wenig Abwechslung in den Speiseplan kommt. Und jetzt muss ich noch die Geschenke fertig machen, denn ohne kann ich schlecht antanzen. Von der Outback-Fete werde ich berichten. So mich das Krokodil nicht gebissen hat.

Page 2 of 25«1234567»1020...Last »

FÜR WEINFREUNDE & GENIESSER

STICHWÖRTER