Carmens Anker

Carmen könnte echt wieder mal etwas Make-up vertragen. Macht sicher ein wenig jünger.

Männer kennen keine Depressionen

Gerade von meiner Freundin aus New York bekommen. Mann sein lohnt sich doch.

WHY MEN ARE NEVER DEPRESSED

• Your last name stays put.
• The garage is all yours.
• Wedding plans take care of themselves.
• Chocolate is just another snack.
• You can never be pregnant.
• Car mechanics tell you the truth.
• The world is your urinal.
• You don’t have to stop and think of which way to turn a nut on a bolt.
• Same work, more pay.
• Wrinkles add character.
• People never stare at your chest when you’re talking to them.
• New shoes don’t cut, blister, or mangle your feet.
• One mood all the time.
• Phone conversations are over in 30 seconds flat.
• You know stuff about tanks and engines..
• A five-day holiday requires only one suitcase.
• You can open all your own jars.
• You get extra credit for the slightest act of thoughtfulness.
• Your underwear is $9.50 for a three-pack.
• Three pairs of shoes are more than enough.
• You never have strap problems in public.
• You are unable to see wrinkles in your clothes.
• Everything on your face stays its original colour.
• The same hairstyle lasts for years, maybe decades.
• You only have to shave your face and neck..
• You can play with toys all your life.
• One wallet and one pair of shoes — one colour for all seasons.
• You can wear shorts no matter how your legs look.
• You can ‘do’ your nails with a pocket knife.
• You have freedom of choice concerning growing a moustache.
• You can do Christmas shopping for 24 relatives on 24th December in 24 minutes.

Jemand was dagegen einzuwenden?

Carmen mit perfekten Maßen

Über diese Abmessungen hätte sich eine andere Carmen wohl weniger gefreut.

Hirnschadenimmunität

Knut ist also an Hirnschädigung gestorben. Da sieht man wieder wie resistent der Mensch gegen diese teuflische Krankheit ist. Der lebt sogar damit knappe 80 Jahre.

Das Glück der sozialen Phobie

Soziophobie hat einen unbezahlbaren Vorteil. Man muss sich nicht mit Leuten herumschlagen die man sowieso nicht mag und man kann auch ohne Ausrede denen aus dem Weg gehen, die vielleicht gefährlich werden könnnten.

Vorsicht, Freunde!

Hüte dich vor den Schulterklopfern. Sie sind die ersten die dir das Messer in den Rücken stechen, sobald es opportun ist.

Das Spiel das gar keines mehr ist

Wenn man sich einmal eine halbe Stunde lang einfach hinsetzt und sich in aller Ruhe überlegt was in der Welt, und ganz im speziellen in Europa so vor sich geht, dann kann einem schon richtig mulmig werden. Banken verzocken Milliarden ohne Konsequenzen, Regierungen verschieben Kohle, dass einem schlecht wird, Gesetze werden erlassen, die jegliche Hirnmasse vermissen lassen bzw. derartig weltfremd sind, dass man nur darüber lachen kann.

Die Menschen werden mit immer drastischeren Mitteln und auf ekelhafteste Weise in eine Position gedrängt die irgendwann in einer Explosion enden wird. Um das vorsichtshalber voraussehen zu können, wird überwacht was das Zeug hält und die Privatsphäre des einzelnen ist schon lange nicht mehr vorhanden. Im Gegenteil, heute hat sie sogar einen Wert. Für Regierungen, für die Werbe- und die Telekomindustrie sowie für zahlreiche andere Organisationen deren Namen wir nicht einmal noch kennen. Wahrscheinlich wollen wir das auch gar nicht wissen. Alles natürlich im Namen und zum Schutz unserer Sicherheit. Nie zuvor waren wir sicherer.

Versager aka Manager, Aufsichtsräte, Vorstände und sonstige “Zauberer”, werden für ihr Scheitern und das damit verbundene Elend von Millionen Menschen mit einem sogenannten “Golden Handshake” sowie einer Auszeichung für besondere Verdienste bedankt und für alle Ewigkeit aller Verantwortung und möglicher Sorgen entbunden. Verlorene Arbeitsplätze, erhöhte Selbstmordraten, Scheidungen, Verbrechen aus Verzweiflung, Zwangsversteigerungen und sonstige mit ihren “Erfolgen” verbundenen Ereignisse, werden mediengerecht als tragisch aber nicht vermeidbar abgetan und mit den Boni kann man sich endlich in den wohlverdienten Ruhestand begeben. Oder sein Know-how als gut dotierter “Berater” weitergeben.

Spekulanten haben die “freie Marktwirtschaft” neu erfunden und betrachten den Globus nur mehr als einziges Casino. Gespielt wird mit allem was sich bewegt und nicht bewegt. Beträge spielen keine Rolle mehr und wenn das Geld mal alle ist, dann wird um Haus und Hof gespielt. Wenn alles weg ist bleiben immer noch die Nahrungsmittel und wenn die auch verdorben sind, dann sind da noch die Energieversorger. Sollte dennoch alles aus dem Ruder laufen, sind am Ende nur die Banken schuld, die sehen hätten müssen, dass das ganze nur eine riesengrosse Blase ist. In diesem Fall tritt dann Artikel 1 in Kraft und das Spiel beginnt von vorne.

Politiker aus allen Ländern Europas übertreffen sich schon stündlich beim verbreiten von Worthülsen, falschen Informationen und bewussten Lügen, um sich, so sie dennoch ertappt werden, in Ausreden zu flüchten, die von bestens geschulten Pressesprechern verlautbart werden. In einer Woche ist das Ding gegessen und die Medien berichten wieder von allem nur nicht jenem, was wirklich wichtig wäre. Interessiert doch heute keinen mehr. Solang der nächste Superstar nur blond und nicht zu intelligent ist.

Volksvertreter bedienen sich im Laden des gemeinen “Steuerzahlers” als wären sie im Supermarkt und greifen nach allem, was nur den Anschein eines Geldscheins hat. Völlig ungeniert fordern sie dann mehr sobald die Hütte leer geräumt ist. Zur Not wird rasch die Kreativabteilung der Regierung angerufen und wie aus Zauberhand erblickt ein neues Wesen namens Steuer hocherfreut das Licht der Welt. Um sich auf alles und jeden zu stürzen, der noch ohne Hilfe stehen und sich mit letzter Kraft den neuen Flatscreen leisten kann. Man ist nicht blöd, man ist nur dämlich. Dafür kostet aber dieser Zustand nichts. Nur den letzten, kleinen Rest von Stammhirn, auf den man aber auch getrost verzichten kann. Dafür bekommt man als Belohnung ein Handy um 0,- Euro.

Wer Hindernisse darstellt wird hofiert und mit Geschenken überhäuft, die manches kleine Land auf dieser Welt entschulden könnten. Sogar grössere erblassen angesichts der Summen, die freundlich den Besitzer wechseln. Um zu verhindern was nicht verhindert werden kann wird rasch ein Ministerium geschaffen, das Korruption schon an der Wurzel töten soll. Doch ist die Wurzel selbst so faul, dass sogar jene Erde die sie schützt vor Neid erblasst und ihre Hände aufhält. Mit soviel Dünger im Gewebe schiessen Wälder aus der Erde, die den Regenwald zur Nebensache degradieren.

Man könnte sitzen bleiben und noch Stunden in dieser Tonart weiter machen. Man könnte sitzen bleiben bis ans Lebensende, wollte man alles was da aus der Spur ist, richtig überdenken. Und man könnte einfach aufstehen und so weitermachen wie bisher. Was sowieso die meisten tun. Weil sie schon längst an jenem Punkt sind, an dem es sinnlos ist sich über diesen Wahnsinn aufzuregen. Einerseits verständlich und auch nachvollziehbar, andererseits genau das, was diese Kaste eigentlich erreichen will. Am Ende hat sie schon gewonnen. Wir wissen das. Und die wissen das auch. Es ist nur mehr ein Spiel, das in Wirklichkeit gar kein Spiel mehr ist.

Moral…

…eine Erfindung der Reichen und Mächtigen. Damit das niedere Volk nicht zu viel Spass haben kann.

Schweigen kann so schwer sein

Oscar Wilde hatte voll den Durchblick als er in seiner Weisheit sagte:

“Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten”.

Ich hatte heute mit hundert Idioten zu tun, aus deren Futterluke nichts als gequirlte Scheisse heraus kam. Einfach disgusting. Wozu manche Leute überhaupt reden.

Schopenhauer irrte sich

Schon der weise Schopenhauer wusste zu berichten:

Kein Geld ist vorteilhafter angewandt als das, um welches wir uns haben prellen lassen; denn wir haben dafür unmittelbar Klugheit eingehandelt.

Trotzdem ist es verwunderlich, dass es immer noch Leute gibt, die auf Sex-Hotlines, Kaffee-Fahrten, Erbschaftsmitteilungen und angebliche Lottogewinne hereinfallen.

Superkleber für Gedanken

Ohne Notizblock und Roller coaster pen geht gar nichts. Ideen und Gedanken müssen durch die Mine meines LAMY erst das Papier berühren ehe sie Zugang in die Welt der Bits und Bytes erhalten. Ist so. Und wird auch immer so bleiben.



Ich bin übrigens kein Arzt. Ich habe diese “Klaue” weil ich in der Schule verweigert habe Steno zu lernen und sämtliche Diktate deswegen in Langschrift mitgeschrieben habe. Geht genauso und spart Zeit. Gedankenblitze sind nicht darauf aus Schönheitspreise zu gewinnen. Comprende?

Sklaverei, Asyl und Menschenrecht

Im Grunde hat sich nichts wirklich geändert. Es heisst heute nur anders.

Krieg und Frieden

Im Krieg und in der Liebe ist jedes Mittel recht.

Ich hasse Friedenszeiten. Da ist absolut nichts los und schiessen darf man auch nicht.

Liebeserklärung

Das Leben ist zu kurz um sich mit Liebeserklärungen zurück zu halten.

Na dann. Ich liebe dich, Leben!

Glück aus dem Keks

Wenn Du nicht aufwachst, können deine Träume nicht wahr werden.

Ohne diese Weisheit aus dem Glückskeks wäre der Besuch beim Chinesen nur halb so fein gewesen. Was bin ich doch für ein Glückskekskind.

Page 12 of 13« First...«78910111213»

FÜR WEINFREUNDE & GENIESSER

STICHWÖRTER