Arschkarte gezogen

Was soll man dazu noch sagen? Irgendwie alles im Arsch. Oder so.

Viele Fische für Wanda

Heute ist also Welttierschutztag. Ich habe zwar keine Ahnung was das den Viechern generell bringen soll, aber die Veranstalter dieses besonderen Tages werden sich sicher entsprechend selbst zu feiern wissen. Interessant an diesem Tag, der so unnütz wie ein Kropf ist war jedoch eine statistische Zahl, die meine Aufmerksamkeit erregt hat. In Österreich schwimmen insgesamt 4,6 Millionen Fische in Aquarien und Zierteichen herum. Das ist fast die Hälfte der Bevölkerung. Ich werde jetzt versuchen noch herauszufinden, wie viele Wandas es im Staate gibt.

Mode und Wein

Für alle Mode- und Weininteressierten. Der Bericht über den erfolgreichen und vor allem äusserst genussvollen italienischen Verkostungsabend. Ich muss in die Toskana!

Placebo gegen Permafrost

Wenn man am Morgen lieber unter der warmen Decke liegen bleibt als sich gleich in aller Früh die Nase abzufrieren, dann hat der Herbst endgültig Einzug gehalten. Heute ist mir das wieder erstmals aufgefallen wie angenehm warm es unter der Decke war. Aber es hilft nichts, ich muss ja raus und was tun. Und so habe ich heute auch zum ersten Mal nicht wie üblich zum T-Shirt gegriffen, sondern wieder meinen mittlerweile schon antiken Lieblings-Frühstücks-Sweater ausgegraben. Allein der Gedanke an diese tolle Zeit bringt mindestens 5ºC mehr und lässt mich den bevorstehenden Permafrost mit Anstand ertragen. Florida, ich komme bald wieder. You bet!

i-Wood für die Jüngsten

So führt man die Jüngsten spielerisch an die Zukunft heran. Einfach grandios. Gefunden bei swiss-miss.com. Hier gibt es das i-Wood für die nächste Generation.

Dummheit gehört gestraft

Es gibt ein altes Sprichwort welches heisst: “Was man nicht im Kopf hat, hat man in den Beinen.” In diesem Fall stellt sich allerdings die Frage, ob man tatsächlich derart wenig in der Birne haben und trotzdem noch laufen kann. Wie blöd muss man jedoch sein wenn man schon liest, dass ein Strand wegen Haiverseuchung gesperrt ist und trotzdem schwimmen geht? Manche lernen es wirklich nur auf die brutale Art.

Enrico, Pizza und ein Montalcino

Damit der Rosso di Montalcino auch eine entsprechend musikalische Begleitung hat. Fehlt nur noch ein kleiner Sizilianer und eine neapolitanische Pizza. Magnifico!

Worcestershiresauce

Eindeutig das Unwort des Tages. Es ist ja nicht gerade so, dass ich Worcestershiresauce jeden Tag einkaufe. Aber jedesmal wenn es wieder soweit ist, schiesst mir diese eine Frage in den Kopf: “Warum zum Henker schreibt sich dieser Name Worcester wenn am Ende gerademal wʊstə übrig bleibt?”

Freitag für Fortgeschrittene

Irgendwie haben es Facebook und Bing voll auf mich abgesehen. Seit vier Tagen habe ich durchschnittlich 50 Spams von diesen Seuchenschleudern in der Quarantäne. Einserseits mühsam weil mir diese Spambomber auf die Nerven gehen, andererseits beruhigt weil ich sehe, dass mein Spamfilter fehlerfrei arbeitet. So gesehen alles im grünen Bereich.

Und sonst für heute am Programm:

Drei Artikel fertigstellen +++ Zwei Banner basteln +++ Mails und Rechnungen an Kunden senden +++ Warten ob das Paket aus Deutschland kommt? Eher nein +++ Shoppingmeile aufsuchen +++ Klamotten für Nürnberg einkaufen +++ Irgendwo was zwischen die Zähne schieben +++ Diva anrufen +++ In den Supermarkt zum Überlebenseinkauf (-25% auf Guinness) +++ Zu Hause alles bunkern und ein gemütlichen und faulen Abend machen +++ Brunello di Montalcino verkosten (ist zwar Arbeit aber trotzdem fein) +++ CHEERS.

Strafzettel für Mauerpinkler

Eine österreichische Stadtchefin fordert lautstark drakonische Strafen für Personen, die an Hausmauern pinkeln. Bis zu 1000 Euro will sie dafür haben. Ich bin dann aber auch dafür, dass man Hundebesitzer, die mit einem debilen Lächeln im Gesicht ihre Köter meine Reifen anpinkeln lassen, ebenso dazu verdonnert. Aber zu 2.000 Euro. Weil a) der Hund kein Geld hat und b) der Hundebesitzer es ja willentlich zugelassen hat.

Ausserdem bin ich auch dafür, dass man präventive Generalstrafen im Bananenstaat einführt und diese monatlich im Voraus gleich mit der Sozial- und Krankenversicherung von jedem Österreicher einhebt. Dann ersparen sich Politiker wie oben genannte in Zukunft ihr geistig Erbrochenes öffentlich los zu werden. Kommt sicher besser an.

Schöne freie Welt

In Deutschland haben laut Medienberichten etwa 30 Anhänger der kurdischen Arbeiterpartei PKK Redaktionsräume beim Fernsehsender RTL gestürmt und mussten aus diesen gewaltsam entfernt werden. Man wollte mit dieser Aktion eine Sendung über den in der Türkei eingesperrten PKK-Führer Abduallah Öcalan erzwingen, heisst es.

Nun ist es ja so, dass die PKK eigentlich eine verbotene kurdische Partei ist und laut Westerwelle in Deutschland und der EU sogar als terroristische Organisation eingestuft ist. Und wie sieht der politisch korrekte Umgang mit Terroristen in unserer ach so sicheren und freien Welt aus? Man ermittelt wegen HAUSFRIEDENSBRUCH!

Mir nimmt man am Flughafen meine Dose Cola weg weil mehr als 100ml drin sind und gegen Terroristen ermittelt man auf freiem Fuss wegen Hausfriedensbruch. Dieses Pack gehört in den nächsten feuchten Keller verfrachtet und dort vergessen. Oder noch besser mit einem Tritt in den Arsch nach Kurdistan zurück befördert.

Sick ´n tired of you

Burgenland lässt grüssen

Eines weiss ich mit 100%iger Sicherheit. Diesen Winter brauche ich mir keine Sorgen darüber zu machen vielleicht zu wenig Wein im Haus zu haben. Der freundliche Herr von DPD hat mir nämlich vorher ein neues “Überlebenspaket” mit 12 leckeren Rotweinen gebracht. Allesamt aus dem berühmten “Blaufränkischland” im Burgenland. Mit Blaufränkisch, was sonst, Zweigelt, Merlot und Syrah drin. Berichte gibt es dann wie üblich wieder auf den Weinquellen und natürlich auch beim Weinsegler. Ich glaube es wird wieder das eine oder andere Mal einen richtig knusprigen Braten in der Hütte geben. Mit einem schönen Tropfen Österreich im Glas.

Paket-Experten

An sich bin ich ja durchaus von DHL verwöhnt was die Transporte und Zustellung meiner ganzen Pakete angeht. In der Regel werden diese aus dem Ausland innerhalb von 2-3 Tagen verlässlich zugestellt, was auch logistisch nachvollziehbar und somit in Ordnung ist. Kein Grund also mal einen anderen Paketdienst zu versuchen. Die letzten zwei Pakete wurden aber mit DPD versendet und ich muss sagen, wenn das dort Standard ist, dann Hut ab. Am Montag aus Montalcino in Italien versendet, am Dienstag mittags bereis bei mir. Und gestern nachmittag aus dem Burgenland von der ungarischen Grenze versendet und gerade jetzt erhalten. Ich bin beeindruckt. Deshalb auch ein Lob an diese beiden Paket-Experten. Die Post darf sich nicht wundern wenn sie vor die Hunde geht.

Wer braucht schon Gesetze?

Auszug aus dem Kurier:
Die mündliche Abberufung von Generalstabschef Edmund Entacher war “rechtswidrig”. So steht es in der Entscheidung der Berufungskommission im Bundeskanzleramt. Minister Darabos sieht darin dennoch eine nachträgliche Bestätigung seiner Vorgangsweise.

Auf deutsch übersetzt heisst das soviel wie “Leckt mich am Arsch und verzieht euch gefälligst.” Politiker müsste man sein.

FÜR WEINFREUNDE & GENIESSER

STICHWÖRTER