Kleinlaut in Carrabelle

Rühmt man sich in Amiland doch gern und oft das weltbeste Bier zu brauen, die weltgrössten Steaks zu servieren, die weltberühmteste BBQ-Sauce usw. zu haben, so gibt man sich im Staate Florida in einem Fall ganz kleinlaut. In der gottverlassenen Gegend von Carrabelle steht nämlich die “kleinste Polizeistation der Welt”. Soviel Demut will was heissen in einem Land, in dem man um sein Leben zittern muss, wenn sich der Tisch nicht biegt und am Teller noch eine weisse Fläche sichtbar ist.

Von wegen Sunshine State

Der Sunshine State im Wasser. Ich warte auf den nächsten Truthahn Hurricane.

Truthahn-Tage im Sunshine State

Ab morgen gibt es hier für ein paar Tage “Dosenfutter”. Ich bin nämlich im Staat der Sonne und pflücke Orangen schlachte einen Türken Truthahn.

Mit einem wilden im Glas, wird der tote im Blech vorzüglich munden. Und wenn der Truthahn alle ist, töten wir die Flasche. Oder umgekehrt.

Piraten-Zaster

Jedesmal wenn ich diese Münze in die Hand nehme bekomme ich Fernweh. Ich will dann sofort wieder in die Karibik und Pirat sein. Immer auf der Suche nach dem besten Rum.

Der schrägste Hühnerstall der Welt

Wer einmal nach Key West/Florida kommt, sollte auf jeden Fall den berühmtesten Hühnerstall der Welt am Anfang der ebenso berühmten Duvall Street besuchen. Wenn etwas schräg bezeichnet werden kann, dann dieser Laden.

Das Rooster Rescue Team findet man im Chicken Store. Aber Vorsicht – die Hühner laufen frei in diesem Shop herum!

Kreditkarten vs. Hotelpass

Gestern abend, als ich gerade meinem Sushi den Garaus machte und den Sake vernichtete, erhielt ich ein email von meiner New Yorker Freundin. Wohl wissend, dass ich aufgrund meiner Tätigkeit eine mehr als gesunde Paranoia habe was Datenschutz und Datenmissbrauch angeht, konnte sie es nicht lassen, mir die nachfolgende Information zukommen zu lassen. Ich weiss zwar, dass ich sobald ich in amerikanischen Hotels eingecheckt habe ein offenes Buch für Uncle Sam bin. DAS aber wusste ich noch nicht. Nachfolgend die Original-Mail ohne Untertitel: (mehr…)

Anwalt in Manhattan

An Anwälten mangelt es sicher nicht in Manhattan. Von Seite 900 bis 978 nichts als Winkeladvokaten. Könnte ja sein, dass man einmal auf einer frei herum liegenden Bananenschale ausrutscht oder sich mit dem heissen Kaffee verbrüht. Oder sich beim Einsteigen ins Taxi den Kopf anschlägt. Oder sich einfach verlaufen hat.

Das “Buch der Bücher” ist übrigens ehrlich aus dem Wolcott erstanden.

Manhattan Hotel Midtown

Ganz nett, aber nicht wirklich das Gelbe vom Ei. Für drei Tage erfüllt es jedoch seinen Zweck. Ein Pluspunkt ist die Lage. Ziemlich in der Mitte zwischen dem Financial District an der Südspitze Manhattans und dem Eingang Central Park. The Hotel Wolcott, New York

Keine Kompromisse in Manhattan

Manhattan, New York. Schmelztiegel der Welt. Man kann diese Stadt nur hassen oder lieben. Sie duldet einfach keine Kompromisse.

Elvis und seine Fans

Meine durchgeknallte Freundin Annie mit ihrem Freund. Der wird nie Ruhe haben.

WiFi im Flugzeug

Wer mit amerikanischen Fluglinien unterwegs ist, kann mit HasWiFi checken ob WiFi in seinem Flieger verfügbar ist.

Update: In meinem Lufttaxi gab es keines. Da gab es nicht einmal Cracker. Darn it.

Washington – New York

Von Dulles, Washington, nach JFK, New York. Im Lufttaxi. Ein Ritt für echte Cowboys.

Basel und der Hosenknopf

Ehrlich geklaut und trotzdem nicht zu gebrauchen. Hosenknöpfe sind auch nicht mehr das was sie mal waren. Oder liegt es an den Nadeln?

Page 3 of 3«123

FÜR WEINFREUNDE & GENIESSER

STICHWÖRTER