Bekenntnis eines Weinverkosters

In der Zwischenzeit dürfte hinlänglich bekannt sein, dass ich gerne Wein trinke und auch ein Weinportal betreibe. Deshalb möchte ich heute einmal ein Statement abgeben was Wein für mich wirklich ist.

1) Wein ist für mich ein Kulturgut in flüssiger Form.
2) Wein ist für mich Geschichte, Abenteuer und vieles mehr. Wein ist für mich ein Freund.
3) Winzer sind für mich Künstler.

Ich trinke gerne Weine aus allen Ecken dieser Erde und habe viele wahrhaft köstliche Tropfen verkostet und kennen gelernt. Aber eine, zwei Sorten, haben es mir absolut angetan. Zum einen die sogenannten “Côtes du Rhônes” und zum anderen die “Languedoc- und Loire-Weine”. So betrachtet könnte man mich als durchgehend frankophil bezeichnen. Und das obwohl ich der “Grande Nation” nicht wirklich mehr als ihr Verständnis für gutes Essen und die Kunst der Vinifizierung abgewinnen kann.

Aktuell habe ich gerade einen Côtes du Rhône von Ogier im Glas und ich muss sagen: Ich möchte mich am liebsten darin ertränken. À la vôtre an alle, die ebenso gerne französisches Kulturgut geniessen und einen einfachen, guten Wein zu schätzen wissen.

vanilleblau tagged this post with: , , Read 1472 articles by
4 Statements Dein Statement
  1. Herr MiM sagt:

    Winzer sind Künstler. Stimmt.

    Wenn man sie lässt und ihnen Freiraum gibt, haben sie die Möglichkeit wirklich große Dinge zu erschaffen. Dazu brauch es dann Fleiß, Leidenschaft und echte Hingabe.

  2. mendweg sagt:

    Oh…fast gleiche Weinvorlieben. Bei mir kommen noch ergänzend der geliebten Südafrikanische Pinotage dazu und mein “Ertränkwein” Ronchedone von Ca Dei Frati.

    Ich wünsche genussvolle Stunden!

  3. vanilleblau sagt:

    @Herr MiM: Sie sagen es. Erst wenn man sich vom massenkompatiblen Einheitswein verabschiedet kommt man in den Genuss von richtig guten Tröpfchen. In Kürze starte ich dazu übrigens eine eigene Serie. Weg vom Industriegeplaschen hin zum eigenständigen und ehrlichen Wein.

    @mendweg: Wenn ich meine “Ergänzungsweine” anführen müsste, wäre diese Seite endlos LOL Aber Pinotage mag ich auch, wenn sie gut ist. Hatte erst unlängst ein aussergewöhnliches Date mit einer Pinotage. Sich mit einem Ronchedon allerdings zu ertränken ist heftig. Das ist ja nicht gerade ein Leichtgewicht :-)

  4. mendweg sagt:

    Freut mich sehr dass das Date so gut verlaufen ist. Ich hatte meine erste Begegnung sehr spät vor etwa 6 Jahren an einem wunderbaren Abend in http://www.constantia-uitsig.com. Dort wurde besonders auf langes Atmen vor dem verköstigen geachtet – eben um diese wunderbare samtige Frische zu gewinnen.
    Der Ronchedone ist tatsächlich nichts für ältere Damen, aber wenn ich mich schon mal irgendwann ertränke dann richtig!

Hinterlasse dein Statement




FÜR WEINFREUNDE & GENIESSER

STICHWÖRTER