Ab in die Karibik

Scheiss auf den November und den Grauschleier. Heute geht´s wieder ab in die Karibik.

Zwar nicht per Flugzeug (was für ein Jammer), dafür aber in die Casa Caribeña zum fröhlichen Umtrunk mit dem Ex-Stiefsohn und seiner besseren Hälfte. Kreative karibische und kreolische Küche dort, ebenso geile Musik und vor allem echter Karibier, Karibiker oder wie auch immer die Kariben heissen mögen :-) Somit geht heute wieder mal die Sonne auf. Auch wenn es draussen bereits finster ist.

vanilleblau tagged this post with: , , Read 1471 articles by
5 Statements Dein Statement
  1. gitti sagt:

    na herrlich…da kommt gleich fernweh auf (wenn auch nur kulinarisch)…die karibisch-kreolische küche ist einfach wunderbar…und die sehnsucht nach wärme, sonne und das karibische lebesgefühl ist grade sehr präsent. danke für den tip, das lokal werd ich mir einmal genauer anschaun….. ich glaub ich such die bilder vom vorjährigen urlaub raus und träum ein bisschen ;-). ich hoffe du hattest einen “genussvollen” abend..
    lg

  2. vanilleblau sagt:

    @gitti: Bei mir auch, will auch wieder zum Segeln auf die Grenadinen :-) Das Lokal kann ich nur empfehlen. Ist echt toll, freundliches Personal, super Küche und wirklich gemütlich. Rundum zufrieden!

  3. gitti sagt:

    klingt ja sehr vielversprechend :-). ja, segeltoern in der karibik…träum. das letzte mal war ich auf bequia und habe auch die inselwelt dort unsicher gemacht (von st. vincent – mustique – bis zu den tobago-cays). aber auch an tobago/trinidad oder dominica habe ich wunderschöne urlaubserinnerungen.

  4. vanilleblau sagt:

    @gitti: Oh ja, Bequia war geil, obwohl mir Mayreau am besten gefallen hat. Neben Union Island und Carriacou. Tobago Cays sind sowieso genial. Ich muss wieder fort LOL

  5. gitti sagt:

    *grmpfff* …. jetzt hab ich endgültig FERNWEH!!!

Hinterlasse dein Statement




FÜR WEINFREUNDE & GENIESSER

STICHWÖRTER