Back on track

Da isser wieder. Zwar durchgemanscht nach einer langen Grippe die mich echt voll in die Kiste gedrückt hat, dafür aber jetzt wieder umso abgespeckter. Sieben Kilo in drei Wochen sind schon hardcore, dafür passt mir wieder meine ‘Standardgrösse’ tadellos. Irgendeinen Vorteil muss die Sache ja auch haben. Zuerst habe ich voll die Arbeit gefressen zu Jahresbeginn, dann bin ich mit dem Schreiben nicht mehr nachgekommen und als endlich Ruhe einkehren sollte, bin ich wieder voll auf die Fresse geklatscht. So eine Grippe hatte ich noch nie und kann auch gerne in Zukunft darauf verzichten.

Dann gab´s endlich grünes Licht für Töchterchens erste eigene Wohnung (der Vertrag ist unterfackelt) und für das wichtigste in einer neuen Bude; eine gescheite Küche (heute gekauft). Die bitte wer standegemäss einweihen darf? ICH, natürlich! Kaum dass alles erledigt war, kam der Rückfall, weil ich Depp mich zwei Stunden in den Reitstall stellen musste um Töchterchens neues junges Pferd dabei zu beobachten wie es permanent über seine eigenen Füsse stolpert. Also wieder zurück ins Bett und voll den Schub ausgefasst. Was ist eigentlich die Steigerungsform von Scheisse? Jedenfalls hoffe ich, dass ich Ende der Woche wieder am Damm bin und dann geht es hier wieder weiter. Für heute war´s das. Ich werf´ mich wieder in die Kiste und schau wie lange ich überlebe.

vanilleblau tagged this post with: , , Read 1471 articles by
5 Statements Dein Statement
  1. Herr MiM sagt:

    Willkommen zurück. Man hat Sie vermisst. Ich zumindest…

  2. vanilleblau sagt:

    @Herr MiM: Das freut mich natürlich ganz besonders! Ich habe zumindest laufend Ihre neuesten Küchen- und Bartechnischen Kreationen verfolgt :-)

  3. gitti sagt:

    dann sag (schreib) ich auch einmal: willkommen zurück ;-)
    und ich kann mich herrn mim nur anschließen….man hat sie wirklich vermisst..
    lg

  4. Margaux sagt:

    Da isser wieder – wie schön zu lesen, dass es Ihnen wieder besser geht / ging! Bleiben Sie bloß lange genug im Bett, damit Sie wieder mit vollem Elan bloggen können.
    Eine Grippe ist heutzutage auch nicht mehr das, was sie mal war! Ich bin auch seit einem Monat mehr oder weniger krank. Das ganze Programm: Ohren-, Hals- und Gliederschmerzen. Die Nase rinnt noch immer ohne Unterlass (wo das bloß alles herkommt?) und Husten (es hört sich mehr nach Bellen an) kann ich auch noch immer excellent. Ob die Müdigkeit davon kommt, dass ich vom Winterschlaf direkt in die Frühjahrsmüdigkeit gefallen bin, ist noch nicht geklärt. Kennen Sie das Sprichwort: „Unkraut verdirbt nicht, und ……“
    Gute Besserung wünscht Ihnen
    Margaux

  5. vanilleblau sagt:

    @gitti: Herzlichen Dank!

    @Margaux: Ich bin unkaputtbar. Zumindest rede ich es mir das immer wieder ein :-)

Hinterlasse dein Statement




FÜR WEINFREUNDE & GENIESSER

STICHWÖRTER